FRAUENRECHTLERINNEN SEIT EINEM JAHR OPFER VON WILLKÜR UND REPRESSION

Heute vor einem Jahr, am 15. Mai 2018, wurden in Saudi-Arabien saudische Frauenrechtsaktivistinnen willkürlich verhaftet, unter ihnen die bekannten Menschenrechtsverteidigerinnen Loujain al-Hathloul, Iman al-Nafjan...

PAKISTAN: ASIA BIBI NACH KANADA AUSGEREIST

Asia Bibi hat Pakistan verlassen und konnte nach Kanada ausreisen – das teilte das pakistanische Außenministerium am 9. Mai mit.  Die pakistanische Christin war...

NIGERIA: URTEIL GEGEN SHELL „EIN WICHTIGER SCHRITT ZUR GERECHTIGKEIT“

Das Bezirksgericht Den Haag hat heute ein Zwischenurteil in dem von Esther Kiobel und drei weiteren Frauen angestrengten Verfahren wegen der Beteiligung von Shell...

TÜRKEI: BEHÖRDEN MÜSSEN PROZESSFELDZUG GEGEN MENSCHENRECHTLERIN EREN KESKIN BEENDEN

Mit mehr als 120 Strafverfahren versucht die türkische Regierung, eine der wichtigsten Stimmen der Zivilgesellschaft einzuschüchtern und zum Schweigen zu bringen. Die Anwältin Eren...

SAUDI-ARABIEN: DREI FRAUENRECHTLERINNEN VORLÄUFIG FREI

Amnesty International begrüßt die Nachricht, dass die drei Frauenrechtlerinnen Iman al-Nafjan, Aziza al-Yousef und Ruqayyaa al-Mhareb aus dem Gefängnis entlassen worden sind. Sie waren...

SAUDI-ARABIEN: FRAUENRECHTLERINNEN VOR GERICHT

Am 13. März wurden die elf Feministinnen, die seit Mai 2018 ohne Anklage inhaftiert sind, vor das Strafgericht in Riad gestellt. Die Frauen sind...

BRASILIEN: EIN JAHR NACH MORD AN MARIELLE FRANCO – BEHÖRDEN MÜSSEN VERANTWORTLICHE VOR GERICHT STELLEN

Am 14. März 2018 wurden die Menschenrechtsverteidigerin und ihr Fahrer auf offener Straße erschossen. Die Festnahmen von zwei Tatverdächtigen sind ein erster Schritt in...

IRAN: 33 JAHRE HAFT UND PEITSCHENHIEBE FÜR NASRIN SOTOUDEH

Die iranische Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh ist zu 33 Jahren Haft und 148 Peitschenhieben verurteilt worden. Das berichtet ihr Ehemann Reza Khandan, ebenfalls Menschenrechtsaktivist. Nasrin...

MK 2019: Einsatz für saudische Aktivistinnen

Seit Mai 2018 wurden insgesamt mindestens zwölf prominente Menschenrechtsverteidigerinnen in Saudi-Arabien festgenommen. Darunter die bekannten Frauenrechtlerinnen Loujain al-Hathloul, Iman al-Nafjan, Aziza al-Youssef, Samar Badawi...

DIESE FRAUEN BLEIBEN STARK IN IHREM KAMPF GEGEN STAATLICHE UNTERDRÜCKUNG UND GEWALT

Zum Weltfrauentag am 8. März stellt Amnesty drei Beispiele für mutige Menschenrechtlerinnen vor, die in Ägypten, Saudi-Arabien und der Türkei wegen ihrer Arbeit verfolgt...

FRAUENRECHTE 2018

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. 70 Jahre ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte nun alt. Wir haben einen weiten Weg zurückgelegt und wollen wissen: Wo stehen wir heute? Und wie sieht es mit den Frauenrechten aus?
Weiterlesen

URTEIL IM MORDFALL BERTA CÁCERES BRINGT KEINE GERECHTIGKEIT

Die Ermittlungen und das Gerichtsverfahren zum Mord an der bekannten Menschenrechtsverteidigerin Berta Cáceres waren von Unregelmäßigkeiten durchzogen. Zudem sind noch immer nicht alle Drahtzieher des Verbrechens identifiziert worden. Somit sind in diesem Fall weder das Recht auf Gerechtigkeit, noch die Rechte auf Wahrheit und Wiedergutmachung garantiert worden. Die Urteilsverkündung erfolgte am 29. November 2018.

Weiterlesen

SCHREIB FÜR FREIHEIT: DER AMNESTY-BRIEFMARATHON 2018

Es ist mal wieder soweit und der Amnesty-Briefmarathon 2018 startet.

Jedes Jahr fordern Hunderttausende Menschen weltweit anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember Regierungen auf, gewaltlose politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden. Außerdem schicken sie Solidaritätsnachrichten an Menschen, deren Rechte verletzt werden.

Die unzähligen Briefe zeigen den Betroffenen und ihren Familien, dass sie nicht allein sind. Und sie machen Regierungen Druck: Zu unrecht inhaftierte Menschen werden freigelassen, diskriminierende Gesetzestexte geändert und politische Aktivistinnen und Aktivisten in ihrer Arbeit unterstützt und gestärkt.

Schreib für Freiheit – jeder Brief und jede E-Mail zählt!

Weiterlesen

25.11.2018 Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen: SOLIDARITÄTSAKTION MIT DEN FRAUEN IN NIGERIA

NORD-OST-NIGERIAS FRAUEN: STATT SCHUTZ VOR BOKO HARAM VOM MILITÄR MISSBRAUCHT

Tausende Frauen und Mädchen haben Boko Haram überlebt, nur um von den ni-gerianischen Sicherheitskräften, die sie schützen sollen, erneut missbraucht und misshandelt zu werden. Viele sind von Si-cherheitskräften in Militärlagern im Nordos-ten Nigerias weiter misshandelt und ausge-beutet worden. Unter Androhung von Ge-walt und im Tausch gegen Nahrung wur-den Hungernde zu Sex gezwungen.

Zum internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen können Sie sich mit den Betroffenen solidarisch zeigen. Unsere Gruppe hat dazu Materialien vorbereitet.

Weiterlesen

EL SALVADOR: ABTREIBUNGSVERBOT FÜHRT ZUM TOD HUNDERTER FRAUEN UND MÄDCHEN

Wir möchten an dieser Stelle auf eine Aktion unserer Partner-Koordinationsgruppe El Salvador aufmerksam machen:
In Berichten über die Situation von Frauen und Mädchen in El Salvador schildert Amnesty International seit September 2014 die Auswirkungen des absoluten Abtreibungsverbotes auf das Leben von Schwangeren: Gesundheitliche Risiken durch unsichere und heimliche Abtreibungen führen zu einer hohen Müttersterblichkeit; selbst wenn die Schwangerschaft durch Gewalt entstanden ist oder aufgrund von Krankheiten das Leben der werdenden Mutter gefährdet, ist eine Abtreibung verboten; Fehl- und Totgeburten werden als Kindsmord gewertet und mit bis zu 50 Jahren Haft bestraft. Zur Zeit sind 24 Frauen verurteilt und in Haft; drei Frauen warten auf ihren Prozess.

In einer BRIEFAKTION können Sie sich außerdem für die Betroffene Imelda einsetzen.

Weiterlesen

PAKISTAN: ASIA BIBI IN GROSSER GEFAHR

Die Christin und Landarbeiterin Asia Bibi wurde 2010 wegen Blasphemie zum Tode verurteilt. Der Oberste Gerichtshof Pakistans sprach sie kürzlich von allen Anklagen frei, doch jetzt gab die pakistanische Regierung den Forderungen eines gewalttätigen Mobs nach: Sie hinderte Asia Bibi daran, das Land zu verlassen und wies den Obersten Gerichtshof an, das Urteil zu überprüfen.

Helfen Sie Asia Bibi und setzen Sie sich bis zum 18. Dezember 2018 für ihren Schutz ein.

Weiterlesen

FRANKREICH: WELTGIPFEL FÜR DEN SCHUTZ VON MENSCHENRECHTSVERTEIDIGER*INNEN

Diese Woche stand Paris ganz im Zeichen der Menschenrechte: Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidiger aus aller Welt trafen sich in der französischen Hauptstadt zum Human Rights Defenders World Summit 2018.

Anlässlich des 20. Jahrestags der UN-Erklärung über Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger diskutierten sie über neue Strategien und entwickelten einen Aktionsplan zum Schutz und zur Unterstützung von Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtler.

Weiterlesen

PAKISTAN: TODESURTEIL GEGEN ASIA BIBI AUFGEHOBEN

Der Oberste Gerichtshof Pakistans hat das gegen Asia Bibi (auch unter dem Namen Aasia Bibi bekannt) wegen Gotteslästerung verhängte Todesurteil aufgehoben und sie von allen Vorwürfen freigesprochen. Die Christin war 2010 wegen Beleidigung des Propheten Mohammed zum Tode verurteilt worden. Amnesty hatte sich für die eingesetzt.

Weiterlesen

VIETNAM: BLOGGERIN ME NAM IST WIEDER FREI

Die vietnamesische Bloggerin M Nm („Mother Mushroom“) ist frei. Die gute Nachricht, die wir nach über zwei Jahren Haft mit großer Erleichterung aufnehmen, sollte aber auch daran erinnern, dass Vietnam immer mehr Menschen inhaftiert, die sich kritisch äußer“, sagte Nicholas Bequelin, Regionaldirektor für Ost- und Südostasien bei Amnesty International.

Weiterlesen