GUINEA: Schämen sollten sich die Täter

Thema: Sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt in Guinea
Am 27.09.2022 wurde der Bericht „Shame must change sides: Ensuring rights and justice for victims of sexual violence” veröffentlicht. Aus dem Bericht geht hervor, dass sexualisierte Gewalt in Guinea trotz einiger positiver Entwicklungen weit verbreitet ist. Mit dieser Aktion wollen wir die guineische Regierung auf das Thema aufmerksam machen, denn der Staat hat die Verantwortung, Frauen und Mädchen vor diesen schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen zu schützen.
Materialien: 
Aktionsanleitung
Hintergrundinformation
– Musterbriefe auf Deutsch und auf Französisch
Petition und Übersetzung der Petition – online und in Printform

– Posts für Social Media Aktion

Kontakt:
Maike Wohlfahrt, guinea@amnesty-westafrika.de
Hinweis:
Eine Veranstaltung zur Vorstellung des Berichts und der Aktion ist für Freitag, 25. November um 19.00 Uhr angedacht. Teilnehmen werden voraussichtlich Souleymane Sow (Direktor AI Guinea), Maike Wohlfahrt (LäKo Guinea), Dominique Renault (MaF), der Researcher vom IS.
7. November 2022