25.11. INTERNATIONALER TAG GEGEN GEWALT AN FRAUEN UND 16 DAYS OF ACTIVISM

Let’s talk about yes: Vergewaltigung vs. Consent
Von den 31 europäischen Ländern, deren Gesetzgebung Amnesty International untersucht hat, wird Vergewaltigung lediglich in acht Ländern als Sex ohne Einwilligung definiert. Der Rechtsbegriff der Vergewaltigung basiert in den anderen europäischen Ländern auf Gewalt, Gewaltandrohung oder Nötigung. Diese Kriterien treffen jedoch auf die meisten Vergewaltigungen nicht zu. Im Rahmen der Kampagne Let’s talk about yes beobachtet Amnesty International die Situation in Europa und setzt sich für eine Definition von Vergewaltigung ein, deren zentrales Kriterium die fehlende Einwilligung ist.
Wir möchten mit euch überlegen, was Consens für euch bedeutet, womit  ihr dieses Thema in Verbindung bringst, was ihr dabei empfindest und was du dir bei diesem Thema für die Zukunft wünscht.
Wir möchten euch auffordern, „Memes“ zu diesem Thema zu gestalten. Das können Comics, Illustrationen, Zeichnungen, digitale Kunst etc. sein.
Schickt uns eure „Memes“ per Mail an judith.treiber@amnesty-frauen.de.
Wir werden diese vom 25. November bis zum 10. Dezember (16 Tage gegen Gewalt an Frauen) auf unseren Kanälen teilen.
Oder teilt selbst eure Memes auf Instagram, Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #LetsTalkAboutYes und verlinkt uns @amnestywomen (Instagram), @AmnestyFrauen (Twitter) oder amnesty.maf (Facebook).
In der Anlage findet Ihr die Aktionsanleitung zu dieser Aktion. In der Aktionsanleitung sind einige Beispiele für „Memes“.

Nutzt diese Möglichkeit auch, um die Online Petition zu verbreiten.

Ansprechpartnerin: Judith Treiber, judith.treiber@amnesty-frauen.de

17. November 2020