DÄNEMARK: PARTEIENÜBERGREIFENDES ABKOMMEN ZUR ÄNDERUNG DES GESETZES ZU VERGEWALTIGUNG

Ein Erfolg, nicht nur für die Aktivist_innen, die lange und hart für diesen Tag gekämpft haben. Am 1. September 2020 stimmte die Regierung nach jahrelangen Kampagnen von Frauenrechts- und Überlebendengruppen einer Änderung des Strafgesetzbuches zu, um endlich gesetzlich anzuerkennen, dass Sex ohne Zustimmung Vergewaltigung ist.

Mehr dazu erfahrt ihr hier:

https://www.amnesty.org/en/latest/news/2020/09/denmark-cross-party-agreement-to-amend-rape-law-puts-historic-victory-within-reach/

Auch wir als TheKo Menschenrechtsverletzungen an Frauen befassen uns mit der Thematik Konsens-basierte Gesetze zu Vergewaltigung. Dazu veranstalten wir bei der virtuellen Mitgliederversammlung am 19.9. einen Workshop.

4. September 2020