PETITION: FREISPRUCH FÜR AMAL FATHY!

Die ägyptische Frauenrechtsverteidigerin Amal Fathy wurde am 11. Mai 2018 willkürlich von der Polizei festgenommen. Wenige Tage zuvor hatte sie ein Video auf ihrer Facebook-Seite eingestellt, in dem sie eine von ihr erlebte sexuelle Belästigung thematisierte und staatliches Nichthandeln anprangerte. Setzen Sie sich jetzt für ihre Freilassung ein!

Basierend auf dem Facebook-Video wurde ihr die „Verbreitung falscher Nachrichten mit der Absicht, dem ägyptischen Staat zu schaden“, der „Besitz anstößigen Materials“ und „öffentliche Beleidigung“ vorgeworfen. Am 29. September 2018 wurde sie deshalb zu zwei Jahren Haft und einem Bußgeld verurteilt. In einem weiteren Verfahren ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Amal Fathy wegen der „Mitgliedschaft in einer terroristischen Gruppe“, „Nutzung einer Webseite, um Ideen zu verbreiten, die zu Terrorakten aufrufen“ und „Verbreitung von Falschinformationen“.

Amal Fathy konnte am 27. Dezember 2018 zwar unter Bewährungsauflagen das Gefängnis verlassen, nachdem ein Gericht in Kairo ihre Entlassung aus der Untersuchungshaft angeordnet hatte. Aber nur wenige Tage später bestätigte ein anderes Kairoer Gericht den Schuldspruch und damit die Verurteilung zu zwei Jahren Haft. Die Vollstreckung des Urteils war bisher nach Bezahlung einer Kaution ausgesetzt worden.

Amal Fathy war gerade erst nach acht Monaten im Gefängnis wieder nach Hause zu ihrem Ehemann und ihrem dreijährigen Sohn zurückgekehrt, doch nun kann sie jederzeit wieder in Haft genommen werden.

Machen Sie mit bei unserer Online-Aktion an den ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Schreibe jetzt eine E-Mail und fordere, dass alle Anklagen gegen Amal Fathy fallengelassen werden.

 

Quelle: amnesty.de