USA: AMNESTY ERKLÄRT WAFFENGEWALT ZUR MENSCHENRECHTSKRISE

Amnesty International erklärt in einer neuen Stellungnahme die Waffengewalt in den USA zu einer Menschenrechtskrise. Der uneingeschränkte Zugang zu Waffen hat Auswirkungen auf nahezu alle Aspekte des Alltags in den USA – auch für die der Frauen.

 

Margaret Huang, Direktorin von Amnesty International in den USA zeigt sich sehr bestürzt über die aktuellen Zustände und nimmt auf den gestern erschienenen Bericht „In the Line of Fire: Human Rights and the U.S. Gun Violence Crisis“ Bezug.

Insbesondere Kapitel 1.5 und 3.3 des Berichts offenbaren, dass Frauen zu den Risikogruppen gehören, welche besonders von Gewalt durch Waffen betroffen sind. Ein Blick in den Bericht lohnt sich!

Weitere Informationen kannst du auch hier auf unserer Webseite finden.